Architektur

Winterfestspielhaus Erl

Standort: Erl AT
Auftraggeber: Passionsspielverein Erl
Bruttogeschossfläche BGF: 16.000m²
Baukosten: k.A.
Auftragsart: geladener Wettbewerb 2008 Finalist

Das bestehende Theatergebäude aus den 1960er Jahren soll um eine neue Festspielhalle samt Nebeneinrichtungen erweitert werden, die Umgebung des Bauvorhabens ist alpin.

Die hufeisenförmige Erweiterung stellt eine horizontale Fortsetzung und Akzentuierung der bestehenden vertikal gedrehten Struktur dar.
Der neue Baukörper umhüllt die umgebende Natur und erschafft außenliegende Höfe und Terrassen.