Architektur

Museum der Bayerische Geschichte

Standort: Regensburg GE
Auftraggeber: Stadt Regensburg
Bruttogeschossfläche BGF: 12.500m²
Baukosten: k.A.
Auftragsart: Wettbewerb 2013

Das funktionale Musemsprogramm, vorwiegend bestehend aus permanenten und temporären Ausstellungsräumen, wird durch zwei ineinandergreifende Gebäudevolumen unterteilt.

Das scherenartige Layout erzeugt einen überdachten städtischen Vorplatz, der das mittelalterliche Straßennetz mit den Uferzonen der Donau verbindet.

Die Fassade zur Donau spiegelt eine „Janus-Kopfartige“ Bedeutsamkeit wider, die stromabwärts und stromaufwärts ein anderes Erscheinungsbild erhält.

Die schräg nach oben aufgerichtete Ausrichtung des Gebäudes steht in kraftvollen Kontrast zu der dem UNESCO Weltkulturerbe angehörenden umgebenden Stadtstruktur.